Geschmack
Sachen
Wein /
Feinkost /
Interieur
...

Restaurant Sal de Cocó – Küche zwischen Tradition und Fantasie

In Colònia de Sant Jordi, ganz im Süden von Mallorca, befindet sich seit 2008 das Sal de Cocó. Das Hafenrestaurant von Marta Rosselló, dem Nachwuchsstar der mallorquinischen Kochszene, liegt direkt am Meer und trägt den gleichen Namen wie die Salzkristalle, die sich dort am Ufer in den natürlichen Becken zwischen den Felsen sammeln. Beim Gewinnen des Salzes hilft die ganze Familie mit. Marta würzt damit ihre fantasievollen Gerichte, die ein absolutes Highlight für Feinschmecker sind.

Das Sal de Cocó ist nicht nur geschmackvoll eingerichtet und zugleich gemütlich, es entführt seine Gäste auch in eine eigene kleine Welt voller liebevoll zubereiteter Köstlichkeiten, Heimatverbundenheit und Herzlichkeit. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen und nichts tun, außer zu genießen.

Auf der Speisekarte ist für jeden etwas zu finden. Perfekte Kombinationen von Aromen, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, zubereitet von Marta Rosselló persönlich. Die junge Köchin ist wissbegierig und kreativ. Genau das spiegeln sich in ihren liebevoll zubereiteten Gerichten wieder. Sie kocht vorwiegend mit regionalen Produkten, verwendet teilweise traditionelle mallorquinische Basics, aus denen sie ihre eigenen Kreationen macht. Und es funktioniert: Viele Inselbesucher kommen von weither, um im Sal de Cocó zu essen.

Auch das Preisleistungsverhältnis stimmt. Klassische Speisen, wie zum Beispiel Paellas, gibt es hier schon ab 14,50 €. Auch Seewolf mit Tumbet und Rührei mit Foie bzw. Sobrassada stehen auf der Speisekarte. Außerdem leckere Desserts, wie Maistörtchen mit Maiscreme gefüllt, dazu Balsamico-Dressing und Marmelade, Krebsröllchen mit hauchdünnem Bauchspeck auf Zucchini-Lauch-Püree, Steak-Tartar, frisches Gemüse, hausgemachte Gnocchi mit Garnelen und Spinat, Pilze in Sahnesauce, Salat mit Mangocreme und Ziegenkäse, in Orangen eingelegter Fisch, Lamm mit einer Füllung aus Datteln und Bohnen und vieles mehr. Wer hierher kommt, wird garantiert etwas Neues entdecken, seinen Gaumen mit kulinarischen Überraschungen verwöhnen und tolle Erinnerungen und Inspirationen für die eigene Küche mit nach Hause nehmen.

Das Tagesmenü wechselt jede Woche und es gibt immer eine Auswahl von mehreren Gerichten. Ob man sich für 3 oder 5 Gänge entscheidet: Zwischen 25€ und 30€ pro Person ist man hier bestens versorgt. Dazu gibt es passend ausgewählte, mallorquinische Weine von hiesigen Bodegas.

Hier findet Ihr weitere Infos:
Sal de Cocó, geöffnet Mi-So 13-15.30 Uhr, 18-23 Uhr (ab September Sonntagabend, Mo + Di zu). C/. Es Carreró, 47, Colònia de Sant Jordi. Tel.: 971-65 52 25, www.restaurantsaldecoco.com

In Colònia de Sant Jordi, ganz im Süden von Mallorca, befindet sich seit 2008 das Sal de Cocó. Das Hafenrestaurant von Marta Rosselló, dem Nachwuchsstar der mallorquinischen Kochszene, liegt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Restaurant Sal de Cocó – Küche zwischen Tradition und Fantasie

In Colònia de Sant Jordi, ganz im Süden von Mallorca, befindet sich seit 2008 das Sal de Cocó. Das Hafenrestaurant von Marta Rosselló, dem Nachwuchsstar der mallorquinischen Kochszene, liegt direkt am Meer und trägt den gleichen Namen wie die Salzkristalle, die sich dort am Ufer in den natürlichen Becken zwischen den Felsen sammeln. Beim Gewinnen des Salzes hilft die ganze Familie mit. Marta würzt damit ihre fantasievollen Gerichte, die ein absolutes Highlight für Feinschmecker sind.

Das Sal de Cocó ist nicht nur geschmackvoll eingerichtet und zugleich gemütlich, es entführt seine Gäste auch in eine eigene kleine Welt voller liebevoll zubereiteter Köstlichkeiten, Heimatverbundenheit und Herzlichkeit. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen und nichts tun, außer zu genießen.

Auf der Speisekarte ist für jeden etwas zu finden. Perfekte Kombinationen von Aromen, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, zubereitet von Marta Rosselló persönlich. Die junge Köchin ist wissbegierig und kreativ. Genau das spiegeln sich in ihren liebevoll zubereiteten Gerichten wieder. Sie kocht vorwiegend mit regionalen Produkten, verwendet teilweise traditionelle mallorquinische Basics, aus denen sie ihre eigenen Kreationen macht. Und es funktioniert: Viele Inselbesucher kommen von weither, um im Sal de Cocó zu essen.

Auch das Preisleistungsverhältnis stimmt. Klassische Speisen, wie zum Beispiel Paellas, gibt es hier schon ab 14,50 €. Auch Seewolf mit Tumbet und Rührei mit Foie bzw. Sobrassada stehen auf der Speisekarte. Außerdem leckere Desserts, wie Maistörtchen mit Maiscreme gefüllt, dazu Balsamico-Dressing und Marmelade, Krebsröllchen mit hauchdünnem Bauchspeck auf Zucchini-Lauch-Püree, Steak-Tartar, frisches Gemüse, hausgemachte Gnocchi mit Garnelen und Spinat, Pilze in Sahnesauce, Salat mit Mangocreme und Ziegenkäse, in Orangen eingelegter Fisch, Lamm mit einer Füllung aus Datteln und Bohnen und vieles mehr. Wer hierher kommt, wird garantiert etwas Neues entdecken, seinen Gaumen mit kulinarischen Überraschungen verwöhnen und tolle Erinnerungen und Inspirationen für die eigene Küche mit nach Hause nehmen.

Das Tagesmenü wechselt jede Woche und es gibt immer eine Auswahl von mehreren Gerichten. Ob man sich für 3 oder 5 Gänge entscheidet: Zwischen 25€ und 30€ pro Person ist man hier bestens versorgt. Dazu gibt es passend ausgewählte, mallorquinische Weine von hiesigen Bodegas.

Hier findet Ihr weitere Infos:
Sal de Cocó, geöffnet Mi-So 13-15.30 Uhr, 18-23 Uhr (ab September Sonntagabend, Mo + Di zu). C/. Es Carreró, 47, Colònia de Sant Jordi. Tel.: 971-65 52 25, www.restaurantsaldecoco.com

Zuletzt angesehen