Geschmack
Sachen
Wein /
Feinkost /
Interieur
...

Jaume de Puntiró – Tradition und Leidenschaft pur

Die Weinberge von Jaume de Puntiró liegen im Tal von Santa Maria del Camí, nahe der Serra de Tramuntana. Die umliegenden Berge schützen die Reben im Winter vor den eisigen Winden, so dass die Reben auf dem lehmigen, mit Steinen durchsetzten Boden herausragend gedeihen. Hier und da lassen sich sogar Hinweise finden, dass hier bereits während der arabischen Besetzung der Insel um 1230 herum Weinreben angebaut wurden. Tradition pur, und das in mehr als einer Hinsicht.

Wein wird hier bereits in der dritten Generation angebaut – über dem Eingang zum Weinladen „Jaume Puntiró“ heißt ein frisch abgeschnittener Fichtenzweig Besucher willkommen; eine alte Tradition, die leider immer mehr in Vergessenheit gerät. Doch in Santa Maria del Camí wird die „gute alte Zeit“ lebendig gehalten. Fast ein Drittel der Weinproduktion wird direkt abgefüllt verkauft – kleine Plastikkanister sind hier keine Seltenheit. Die besten Trauben werden jedoch für die Flaschenabfüllung eingesetzt – darauf achtet Pere Calafat, der als leidenschaftlicher Winzer eine feste Größe in allen Weinfragen auf Mallorca ist.

Fass- und Flaschenwein sind zwei Seiten einer Medaille – während das eine als Hauswein getrunken wird, bietet das andere Genuss pur. Eine rigorose Auslese entscheidet über die Weiterverarbeitung der Trauben – zumeist sind es die seit Generationen gepflegten Rebstöcke, die die Trauben für die Flaschenweine liefern. Modernste Ausrüstung ermöglicht dem Familienbetrieb ein breites Portfolio hauseigener Weine, die allesamt vollständig oder hauptsächlich aus Rebsorten bestehen, die bereits seit Jahrunderten auf Mallorca zu Hause sind.

Die Weinberge von Jaume de Puntiró liegen im Tal von Santa Maria del Camí, nahe der Serra de Tramuntana. Die umliegenden Berge schützen die Reben im Winter vor den eisigen Winden, so dass die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Jaume de Puntiró – Tradition und Leidenschaft pur

Die Weinberge von Jaume de Puntiró liegen im Tal von Santa Maria del Camí, nahe der Serra de Tramuntana. Die umliegenden Berge schützen die Reben im Winter vor den eisigen Winden, so dass die Reben auf dem lehmigen, mit Steinen durchsetzten Boden herausragend gedeihen. Hier und da lassen sich sogar Hinweise finden, dass hier bereits während der arabischen Besetzung der Insel um 1230 herum Weinreben angebaut wurden. Tradition pur, und das in mehr als einer Hinsicht.

Wein wird hier bereits in der dritten Generation angebaut – über dem Eingang zum Weinladen „Jaume Puntiró“ heißt ein frisch abgeschnittener Fichtenzweig Besucher willkommen; eine alte Tradition, die leider immer mehr in Vergessenheit gerät. Doch in Santa Maria del Camí wird die „gute alte Zeit“ lebendig gehalten. Fast ein Drittel der Weinproduktion wird direkt abgefüllt verkauft – kleine Plastikkanister sind hier keine Seltenheit. Die besten Trauben werden jedoch für die Flaschenabfüllung eingesetzt – darauf achtet Pere Calafat, der als leidenschaftlicher Winzer eine feste Größe in allen Weinfragen auf Mallorca ist.

Fass- und Flaschenwein sind zwei Seiten einer Medaille – während das eine als Hauswein getrunken wird, bietet das andere Genuss pur. Eine rigorose Auslese entscheidet über die Weiterverarbeitung der Trauben – zumeist sind es die seit Generationen gepflegten Rebstöcke, die die Trauben für die Flaschenweine liefern. Modernste Ausrüstung ermöglicht dem Familienbetrieb ein breites Portfolio hauseigener Weine, die allesamt vollständig oder hauptsächlich aus Rebsorten bestehen, die bereits seit Jahrunderten auf Mallorca zu Hause sind.

Zuletzt angesehen